KOMM AN BORD UND LASS UNS GEMEINSAM ZYPERN ENTDECKEN!

Wir fahren ausgezeichnete Strände an, durch türkisblaues Meer und ankern in idyllischen Buchten.

Die von den Einheimischen liebevoll Kípros genannte Insel bietet eine Vielzahl an historischen Stätten und kulinarischen Köstlichkeiten! Obwohl es kleiner als unser Bundesland Kärnten ist, ist es seit 1974 in einen türkisch besetzten und einen freien Teil gespalten. Im Norden finden wir türkischsprachige moslemische und im Süden griechischsprachige christlich orthodoxe Zyprioten. Die Gastfreundschaft wird jedoch auf beiden Seiten groß geschrieben!

Wir segeln auf Larnaka zu und sehen schon vom Wasser aus das imposante Fort an der Uferpromenade.  Im Innenhof genießen wir einen Kaffee unter Palmen, während die Entdecker unter uns alte Steinanker und Kanonen sowie Funde von Ausgrabungen besichtigen können. Wem das zu trocken ist, kann hier beim Tauchen das Wrack eines 197 m langen Frachters und des britischen Kriegsschiffes H.M.S. Cricket am Meeresgrund erforschen.

Ein mystischer Punkt unserer Reise ist der Besuch des Felsens der Aphrodite, wo die antike Liebesgöttin nach Überlieferung zum ersten Mal irdischen Boden betrat. Obwohl dies der Grund war, dass dieser Felsen schon in der Antike ein bedeutendes Pilgerziel war, findet man genug Ruhe, um dem Rauschen der Wellen zuzuhören, die Füße in einen Strand voller runder Kieselsteine in bunten Farben zu tauchen und vielleicht den einen oder anderen Gedanken an eine verflossene Liebe zu verschenken.

Einige der kulinarischen Köstlichkeiten sind Humús – ein Kichererbsenpüree, das meist mit Oliven serviert wird, Hallúmi – ein Schafskäse, der als Beilage zu sämtlichen Gerichten gebraten wird und Suvláki – in Oregano, Salz, Pfeffer und Zitronensaft eingelegtes Schweinefleisch, das auf Holzspießen gesteckt über der Glut gegrillt wird. Wer jedoch selbst für die Verpflegung an Bord sorgen möchte, hat hier die Möglichkeit, seine Angel auszuwerfen – in Zypern ist es allgemein erlaubt, im Meer zu angeln!

Ayia Nápa war früher für sein mittelalterliches Kloster, vor dem ein 400 Jahre alter Maulbeerfeigenbaum steht, und für seinen ursprünglichen Fischerhafen bekannt. Keine Sorge, beides kann auch heute noch besichtigt werden, der lautere Ruf nach Ayia Nápa kommt aber meist seitens der Party-People, die unter anderem im Bedrock Inn im Feuerstein-Flair mit Fred und Wilma tanzen wollen, während der DJ im Urvogelei seine nicht nur Steinzeithits auflegt.

Wieder etwas ruhiger wird es, wenn wir in Pótamostou Piopetriou den ein Kilometer langen Flusshafen, der zugleich der schönste Fischerhafen Zyperns ist, entlangspazieren.

Orient und Okzident werden am Wochenmarkt vor dem Minarett der Bayraktar-Moschee verbunden und Zypern scheint trotz seiner Vielfältigkeit und der Green Line doch sehr verbunden – denn gastfreundlich sind hier alle Bewohner!

 

Preis pro Person und Woche ab € 740,-

 

 


KARIBIK

KARIBIK

Die Karibik - ein Fluch - aber nur für Daheim-Gebliebene.

Weiterlesen


THAILAND

THAILAND

Relaxe mit uns im Land des Lächelns, der kilometer langen Sandstrände und des gelebten Buddhismus.

Weiterlesen


DÄNEMARK

DÄNEMARK

Auf den Spuren der Wikinger erkunden wir einsame Buchten, idyllische Dörfer und genießen den Reiz des Nordens.

Weiterlesen


ITALIEN

ITALIEN

Begleite uns auf einer Reise durch die Heimat des Dolce Vita.

Weiterlesen


KROATIEN

KROATIEN

Wer seinen Finger hier ins Meer taucht ist mit der ganzen Welt verbunden...

Weiterlesen


GRIECHENLAND

GRIECHENLAND

Willkommen im sagenumwogenen Griechenland - der Welt der Göttinnen und Götter.

Weiterlesen


ZYPERN

ZYPERN

Wo die Liebesgöttin Aphrodite zum ersten Mal irdischen Boden berührte...

Weiterlesen


NEUSIEDLERSEE

NEUSIEDLERSEE

Der Neusiedler See - eines der schönsten und windreichsten Binnenreviere Europas.

Weiterlesen