Übung macht den Meister :-)

 
In der Mitte der Woche tobte der Mittelmeerwind "Jugo" mit rund 35 Knoten und nach einem kurzen "Nase aus der Bucht von Molat strecken", damit alle Crewmitglieder auch mehr Wind kennenlernen, beschlossen wir, die Spitzen in der geschützten Bucht abzuwarten und längsseits Anlegen zu üben. An Bord wurden Themen wie Motor, Schraube, Sicherheit und das Schaltpaneel besprochen. 
 
Im Winter ist auf der Insel Molat nicht mehr viel los, ein Cafe hat für die 70 Insulaner, welche auch der kalten Jahreszeit dort trotzen offen und der Besitzer organisierte uns im Haus eines Freundes ein Festmahl der Spitzenklasse: frisch gefangene Dorade und Oktopus wurden uns gegrillt serviert, dazu allerlei Beilagen und zum Dessert Palatschinken! Sehr lecker!!
 
 

Kaum war die See wieder beruhigter, ging es auch wieder zurück nach Biograd, ein 25 Seemeilen-Schlag stand uns bevor. Die Crew konnte diese Woche aufgrund der unterschiedlichen Wettersituationen viel dazu lernen und für die Prüfung notwendige Seemeilen sammeln.

Nach der ersten Woche fuhren Andi und Werner heim, sie haben ihren ersten Ausbildungstörn mit Bravur absolviert. Zur restlichen Crew, für die es bereits der zweite Ausbildungstörn war, kam nun Jakob dazu, der schon viel Erfahrung an Bord von Segelyachten gesammelt hat. Die ersten Tage des Prüfungstörns vergingen schnell, Mann über Bord Manöver wurden geübt, nachts Häfen angefahren und navigiert. Am Donnerstag der Prüfungstörnwoche kam Willy, der Prüfer an Bord und schaffte eine Wohlfühl-Atmosphäre, sodass auch die nervöseren Prüflinge konzentriert in ihre Ansteuerungen starten konnten. Der Wind meinte es gut und so stark er die letzten Tage wütete umso milder war nun das Wetter und ein sternenklarer Himmel begleitete uns durch die Nacht. Peter, Anna, Tim und Jakob meisterten die Praxisprüfung, die bis Freitag Nachmittag andauerte und wir können stolz die weiße Flagge hissen - ein Symbol dafür, dass alle Prüflinge nun berechtigt sind, mit ihren Unterlagen den FB2 Schein abzuholen und danach Yachten zu chartern und selbst als Skipper unterwegs zu sein. Wir wünschen ihnen dabei viel Freude und stets eine Handbreit Wasser unter dem Kiel und werden auch weiterhin gerne für Fragen zur Verfügung stehen.
Du denkst auch darüber nach, eine Segelyacht zu steuern? 
Dann probier es doch einfach in einer Ausbildungswoche oder als Crewmitglied eines Urlaubstörns aus! 

Das Team

Sample image

Olaf Weiß

meerflair Gründer
Sample image

Doris Schmid

meerflair Gründerin

Newsletter Anmeldung