Ruhm, Rum und Mustique




Hier kann man super schöne Souvenirs einkaufen, die von den Künstlern selbst verkauft werden und oft eine spannende Geschichte dazu erzählen. Und auch hier gibt es für alles den richtigen Mann und so kam es dazu, dass der Lobster-Mann uns mit vier riesigen frischen Lobstern versorgte, die frisch gekocht von uns auseinander geteilt und mit Couscous am Boot verspeist wurden. Sooo lecker und das zu einem Preis, den man sich wirklich gut leisten kann. Auch der Fruchtmarkt ist ein Traum, denn man kommt vor lauter Kostproben, die einem großzügig angeboten werden aus dem Staunen nicht mehr heraus. 
 
 

Am Abend gings dann nochmal mit dem Dinghi an Land, denn der Wind brachte die karibischen Rhythmen einer Steeldrum Band zu unserer Yacht. Bei einem Cocktail lauschten wir der Musik und auch wenn von uns niemand das Tanzbein schwung, so blieb doch kein Bein unter dem Tisch still ;)

Nach zwei Nächten an der Boje zog es uns aber weiter nach Mustique! Bei super Segelbedingungen kamen wir gut voran und als Mustique nur noch einen Steinwurf entfernt war, hatten wir auch noch einen rund 70 cm langen Barakuda an der Angel! Kaum lagen wir an der Boje vor Basil's Bar, war der Fisch auch schon von uns ausgenommen und landete als Fisch Tartar mit Limettensaft auf unseren Tellern! Ein Genuß wie man ihn nirgends sonst so frisch bekommen könnte! 
 
 

PS: Die Reiseführer lügen nicht - @ Basil's Bar auf Mustique sitzen die Promis nebenan... gerade eben ist zum Beispiel Tommy Hilfiger gekommen und sitzt nun einen Tisch weiter...

 
 
 

Das Team

Sample image

Olaf Weiß

meerflair Gründer
Sample image

Doris Schmid

meerflair Gründerin

Newsletter Anmeldung